RESTPLÄTZE

Teil 1 - Wie Meister und technische Führungskräfte ihre Mitarbeiter erfolgreich führen & motivieren

Kennnummer: 22-1356
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Die Anforderungen, die in technischen Betrieben an Führungskräfte gestellt werden, erfordern mehr als nur den Nachweis ihrer Fachkompetenz. Die Führungskompetenz der Vorgesetzten entscheidet zunehmend über den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Die Führungskraft wird zum Coach, Berater und Entwickler seines Teams. In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen, wie Sie Mitarbeiter informieren, überzeugen, fördern, begeistern und motivieren, Ziele definieren und als Vorbild agieren.

  • Teil 1 - Wie Meister und technische Führungskräfte ihre Mitarbeiter erfolgreich führen & motivieren (22-1356-00)
1. Tag: Führung und Motivation
  • Anforderungen an die Fach- und Führungskompetenz einer betrieblichen Führungskraft
  • Erwartungen der Mitarbeiter an das Führungsverhalten ihres Vorgesetzten
  • Das Rollenbild einer betrieblichen Führungskraft in Veränderungsprozessen
    • Rollenverständnis und daraus abzuleitende Führungsaufgaben
    • Veränderungsprozesse aktiv gestalten
  • Thematisierung und Erläuterung der wichtigsten Führungsaufgaben und deren Umsetzung im Führungsalltag
  • Führungsstile und deren Wirkung auf das Leistungsverhalten der Mitarbeiter
    • situativ und personenorientiert führen
    • praktische Hilfestellung zur Verbesserung des Führungsverhaltens
  • Möglichkeiten und Grenzen der Mitarbeitermotivation
    • Nur motivierte Mitarbeiter sind begeistert und leistungsfähig - welchen Beitrag kann ich als Führungskraft dazu leisten? 2. Tag: Delegation und Arbeitskontrolle, Information, Konfliktlösung, Einarbeitung neuer Mitarbeiter
  • Delegation als Führungs- und Förderungsinstrument einsetzen
  • reifegradabhängig delegieren und Arbeitsergebnisse kontrollieren
    • Kritik und Anerkennung konstruktiv und motivierend aussprechen
  • richtig und rechtzeitig informieren
    • Einführung neuer Mitarbeiter in das betriebliche Umfeld
  • Konfliktmanagement
    • Konflikte erkennen und bewerten
    • Konflikte nachhaltig lösen
    • die Rolle der betrieblichen Führungskraft bei der Konfliktlösung
  • Sie lernen die effektivsten Instrumente der Mitarbeiterführung kennen.
  • Sie erhalten praxisnahe Hilfestellung zur Wahrnehmung Ihrer betrieblichen Führungsaufgaben.
  • Sie erfahren, wie erfolgreiche Führung und Motivation situativ und personenorientiert gestaltet werden kann.
  • Sie entwickeln Ihr Führungspersönlichkeit weiter.
  • Sie können betriebliche Führungsprobleme ansprechen und klären.
Meister, Produktionsleiter, Vorarbeiter, Schichtführer, Poliere, Vorgesetzte in meisterähnlichen Funktionen
mediengestützter Vortrag, Diskussion, Kleingruppenarbeit

Dozenten

Flato, Ehrhard

Dipl.-Betriebswirt, Organisationsberater, Personalentwickler, Coach, Dozent

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Projektmitarbeiterin

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

4 Termine ab 10.12.2019
NEU

Konfliktbewältigung - mit offenem Herz und kühlem Kopf

Konflikte gehören zum Leben dazu. Sie entstehen unweigerlich, weil Menschen unterschiedliche Interessen, Ziele, Werte und Persönlichkeiten haben. Umso wichtiger ist ein gutes Konfliktmanagement. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen Strategien zur Konfliktbewältigung, die Sie in Ihrem Arbeitsalltag und…
5 Termine ab 11.12.2019
RESTPLÄTZE

NEU! Praktische Führungspsychologie - Modul 4/4 - Starke Führung - starke Mitarbeiter - starke Leistung

Manche Führungskräfte jagen den ganzen Tag zackig Zahlen und Zielen hinterher. Doch woher beziehen Sie Ihre Führungs- KRAFT und Ihre tägliche Motivation? Wie steht es um Ihre mentale Verfassung, Ihre emotionale Balance und Ihre Psychohygiene? Laut einer XING-Studie sagen 73 Prozent der befragten…
8 Termine ab 07.01.2020
ZUSATZTERMIN

Praktische Führungspsychologie - Modul 1/4 - Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Wenn Sie plötzlich vom Kollegen zum Vorgesetzten werden, gibt es vieles zu beachten. Führungsverantwortung zu übernehmen erfordert neue Verhaltensweisen und beinhaltet viele anspruchsvolle Herausforderungen. Als frischgebackene Führungskraft müssen Sie sich einerseits selbst in Ihrer neuen Rolle…
4 Termine ab 25.02.2020

RKW-Arbeitskreis "Mitarbeiterführung für Führungskräftenachwuchs"

Führen heißt Gestalten von Beziehungen. Nehmen Sie eine neue Rolle als Führungskraft an, ändern sich zwangsläufig auch Ihre Beziehungen sowohl zu den ehemaligen Kollegen wie auch Ihrem Vorgesetzten. Aus Ihrer neuen Perspektive ergeben sich eine Fülle von Fragen, zum Beispiel: Wie will ich führen?…