Wie viel Chef muss sein - kritische Dinge im Alltag ansprechen

keine Bewertung
Kennnummer: 22-1617
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Im Allgemeinen herrscht ein kollegiales Klima zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeitern. Sie kennen sich gut und Sie wissen um die Leistungsbereitschaft, Sie müssen nicht betonen, dass Sie der "Chef" sind. Dennoch werden Sie ab und an mit unangemessenem Verhalten konfrontiert, wenn der Mitarbeiter nicht motiviert ist, kein Einsehen hat, sich weigert und es auch nicht Ihnen zu Liebe tut, zu spät kommt, schlechte Stimmung unter den Kollegen macht.Dann kommen Enttäuschungen auf und Gedanken wie: " ich muss Härte zeigen". Zugleich stellt sich der Wunsch ein, es sich nicht mit den Kollegen zu verscherzen. Das Dilemma zwischen zu streng und zu lasch führen, begleitet jede Führungskraft.Das Seminar soll Sie in Ihren alltäglich anstehenden kritisch, wertschätzenden Gesprächen ermutigen und unterstützen.

  • Wie viel Chef muss sein - kritische Dinge im Alltag ansprechen
  • Wieso ist Kritik Wertschätzung?
  • Wie viel muss eine Führungskraft regulierend eingreifen und wie ist die Wirkung auf die Mitarbeitermotivation?
  • Was sind Kritikanlässe?
  • Wie spreche ich Kritisches angemessen an?
  • Wieso Sie es nicht vermeiden können, dass ein Mitarbeiter emotional reagiert?
  • Wie führen Sie gewaltfreie Gespräche und unterstützen Deeskalation?
  • Warum Sie kontrollieren und nachhalten sollten?
  • Sie erkennen die Polarität zwischen Regeln und Freiheit in der Zusammenarbeit.
  • Sie vertiefen das Verständnis für ihre Führungsrolle.
  • Sie verstehen die eigenen Hürden und emotionale Beteiligung.
  • Sie kennen und üben den Ablauf einer Kritik.
  • Sie kennen die Eskalationsmöglichkeiten.
  • Sie kennen typische Reaktionsweisen der Kritisierten.
  • Sie setzen gezielt deeskalierende Gesprächsmittel ein.
  • Sie üben kritikträchtige Gesprächssituationen.
Lehrgespräch, moderierte Gruppendiskussion, Kleingruppenarbeit, Übungen
Die Teilnehmer bringen konkrete kritikwürdige Situationen aus Ihrem Arbeitsalltag mit, auch derartige Gespräche, die Sie noch vor sich haben.

Dozenten

Schwarzer, Dr. Edelgard

Dr. rer. nat., Dipl.-Psych., Trainer, Moderator, Unternehmens- und Prozessberater, systemischer Coach, AugenhöheWegbegleiter

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Projektmitarbeiterin

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

4 Termine ab 15.08.2019

Teambildung im 'Generationskonflikt'

Generationsübergreifendes Teambildung - Wie schaffe ich das? Eine Frage, der immer mehr Führungskräfte gegenüberstehen. Ihr Team wächst oder Sie werden neue Mitarbeiter wegen dem Renteneintritt der älteren Kollegen einstellen. Sie wollen die neuen Arbeitnehmer verstehen, rekrutieren und langfristig…
keine Bewertung
4 Termine ab 21.08.2019

Lebensarbeitszeitkonten - Flexibles Instrument für Ihre Personalführung in Theorie und Praxis

In der modernen Arbeitswelt gewinnen Zeitwertkonten zunehmend an Bedeutung. Was in vielen Großunternehmen bereits selbstverständlich ist, hält vermehrt Einzug in den breiten Mittelstand: Unternehmen, die eine hohe Arbeitsgeberattraktivität anstreben, unterbreiten ihren Mitarbeitern Angebote, die das…
keine Bewertung
10 Termine ab 02.09.2019

Praktische Führungspsychologie - Modul 1/4 - Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Führungsverantwortung zu übernehmen, erfordert komplett neue Kompetenzen als fachlich sehr gut zu sein. Manche führen nicht, einige sogar bis in die höheren Führungsetagen hinein. Dieses Seminar zeigt nicht nur Hintergründe und Wege konsequenten UND respektvollen Vorgehens auf, sondern nimmt auch…
keine Bewertung
2 Termine ab 03.09.2019
RESTPLÄTZE

Fachlehrgang für Produktions- und Werkstattleiter

Als Produktionsleiter stehen Sie täglich vor neuen Herausforderungen und meistern den Spagat zwischen strategischer und operativer Führung. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, sind schlanke Prozesse, kurze Durchlaufzeiten, niedrige Bestände und eine optimale Auslastung wichtige Erfolgsfaktoren. Der…
Lehrgang
keine Bewertung