NEU

Essentiell und oft unterschätzt: Werkzeugkauf- und Werkzeugüberlassungsverträge

Abhängigkeiten verringern, Rechte behalten, Preisverhandlungen optimieren

Termine/Standorte:

Kosten:

ca. 150 min 169,00 EUR zzgl. 19% MwSt.

Veranstaltungsort:

Online-Schulung

Umfang:

0 Tag

Kennnummer:

41-0009

Produkthinweis:

Webinar

Verfügbarkeit:

ausreichend Plätze verfügbar

Thema

Werkzeuge, wie beispielsweise Kunststoffspritzgusswerkzeuge, Stanzwerkzeuge und Kokillen sind jeweils für die Produktion hoher Stückzahlen konzipiert und verursachen in der Regel hohe Kosten bei der Anfertigung. Vertragsverhandlungen für diese Dauerformen werden oft von Einkäufern und Entscheidern durchgeführt, die versiert sind in Bezug auf den Einkauf von Produkten. Die erheblichen Tücken bei Verhandlungen über Werkzeuge und die teilweise Unkenntnis über gravierende Schwächen in der gängigen Vertragsgestaltung und entstehende Abhängigkeiten können zu gravierenden Wettbewerbsnachteilen führen.

  • Essentiell und oft unterschätzt: Werkzeugkauf- und Werkzeugüberlassungsverträge (41-0009-00)
  • Entscheidend bei Investitionen aller Art: die Gesamtkosten
  • Abhängigkeiten kennen, bewerten und (bedingt) vermeiden
  • Einkaufsentscheidend: der wirtschaftliche Umgang mit Einmalkosten
  • Kein 'normaler' Vertrag: Werkzeugkaufverträge
  • Vermeiden Sie die Fallstricke der Lieferanten: Werkzeugkauf und Werkzuegüberlassungsverträge
  • Ungeliebt: Dokumentation
  • das Webinar zeigt Einkäufern und anderen Entscheidern, wie die Verhandlungspositionen für den Einkauf von Werkzeugen und für Produkte, die mit diesen Werkzeugen gefertigt werden, erheblich optimiert werden kann
  • In der Praxis häufig zu beobachtende Vertragsschwächen können ebenfalls vermieden werdenDer Dozent hat über 30 Jahre Erfahrung im Einkauf und kann umfangreich aus Praxis im Einkauf berichten. Diese Schulung kann jedoch keine Rechtsberatung ersetzen.
EinkäuferInnen und für EntscheiderInnen und MitarbeiterInnen aus Produktion und Arbeitsvorbereitungen, die mit der Beschaffung, der Modifikation oder mit Reinvestitionen in Bezug auf Dauerformen betraut sindd
Webinar (120 - 150 min); (je nach Beteiligung und Fragen der Teilnehmer)
weiterführende / zusätzliche Informationen finden Sie hier zum PDF-Download...

Dozenten

Simon, Jürgen

Diplom-Wirtschaftsingenieur, Dozent, Einkaufstrainer

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Beraterin für berufliche Weiterbildung

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

Online-Schulung 1 Termin am 19.04.2021
NEU TERMINIERT

Professionelles Bestandsmanagement und Disposition

Wer sich mit Bestandsmanagement beschäftigt, geht einen steinigen Weg. Frei nach dem Motto: "Viele Köche verderben den Brei" muss berücksichtigt werden, dass viele Abteilungen eine teils erhebliche Mitverantwortung für die Bestandshöhe tragen. Eine der wichtigsten Aufgaben für ein erfolgreiches…
Web-Seminar
2 Termine ab 03.05.2021

Messbare Einsparungen im Einkauf - Nutzen Sie Ihr Potenzial!

Kostensenkung gegenüber einer Vorperiode (= Einsparung) und der Vermeidung von Kosten zusammen. Durch reine Kostenvermeidung zum Beispiel durch "Preisdrückerei" bei Lieferanten erreichen Sie Einsparziele jedoch oft nicht. Mehr noch, Lieferanten sind auf diese Vorgehensweise von Einkäufern bestens…
Online-Schulung 2 Termine ab 19.05.2021
NEU

Einkauf von Spritzgusswerkzeugen, Kokillen & Co.

Die Beschaffung/der Einkauf von sogenannten Dauerformen (Spritzgusswerkzeuge, Kokillen, Gesenke, Stanzwerkzeuge und Vorrichtungen) ist etwas für Fortgeschrittene und deutlich komplexer als beispielsweise die Beschaffung eines Zeichnungsteils. Die Betrachtung von TCO, drohende Abhängigkeiten, die…
Web-Seminar
Online-Schulung 2 Termine ab 17.06.2021
ONLINE-SCHULUNG

Schwierige Verhandlungen erfolgreich führen

Im Automotiveumfeld kann der Einkäufer erst viele Lieferanten anfragen, reduziert die Verhandlungen dann auf 2 Lieferanten. Nach der Beauftragung eines Werkzeugs gibt es nur noch einen Lieferanten und die monopolistische Situation ist geschaffen. Dieser Situation sind sich die Lieferanten bewusst.…