Einkauf von Spritzgusswerkzeugen, Kokillen & Co.

Termine/Standorte:

Kosten:

340.00 EUR zzgl. 19% MwSt.

Veranstaltungsort:

Online-Schulung

Umfang:

1 Tag

Kennnummer:

41-0190

Produkthinweis:

Web-Seminar

Verfügbarkeit:

ausreichend Plätze verfügbar
xinglinkedinfacebooktwitteremail
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Die Beschaffung/der Einkauf von sogenannten Dauerformen (Spritzgusswerkzeuge, Kokillen, Gesenke, Stanzwerkzeuge und Vorrichtungen) ist etwas für Fortgeschrittene und deutlich komplexer als beispielsweise die Beschaffung eines Zeichnungsteils. Die Betrachtung von TCO, drohende Abhängigkeiten, die erhebliche Bedeutung der Werkzeugauslegung auf dessen Amortisation und existenziell wichtige Vertragspunkte beim Kaufvertrag als auch beim Werkzeugüberlassungsvertrag sind wichtige Eckpunkte dieses Praxisseminars, mit vielen Beispielen untersetzt. Eine praxisnahe Wirtschaftlichkeitsberechnung rundet den Trainingstag ab. Der Dozent ist ein Praktiker mit jahrzehntelanger Erfahrung im Einkauf und in Führungspositionen. Im Rahmen der Möglichkeiten wird gerne auch auf die spezifischen Interessen und Praxisbeispiele der Teilnehmer eingegangen.

  • Einkauf von Spritzgusswerkzeugen, Kokillen & Co. (41-0190-00)
Diese Weiterbildung zum Thema Einkauf/Beschaffung von Werkzeugen beinhaltet:

  • Bewährte Einkaufsstrategien für Dauerformen
  • Abhängigkeiten von Lieferanten...
    • entstehen zwangsläufig und sind nicht komplett zu verhindern
    • wie Sie jedoch verhindern können, dass Abhängigkeiten ausgenützt werden
  • Technischer Aufbau und Wirtschaftlichkeit
  • Wertanalyse und Prozesskosten-Optimierung
    • Total Cost of Ownership (TCO)
  • Einmalkosten und viel mehr
    • Tricks der Lieferanten erkennen und kontern
  • Verträge
    • Essenziell wichtig und nicht mit Standard-Kaufverträgen zu bewältigen
    • Der Werkzeug-Kaufvertrag
    • Der Werkzeugüberlassungs- oder Leihvertrag
      • Das Lasten-/Pflichtenheft
      • Entscheidend: die sogenannte "Standzeit"
      • Das Werkzeug bei einem Lieferantenwechsel
      • Wiedereinsatz des Werkzeugs
      • anfallende Kosten und Problemfälle
      • Dokumentation
  • Werkzeugmanagement - mehr als nur ein Schlagwort
  • Sie werden im Seminar konstruktiv unterstützt, die technischen und kaufmännischen Zusammenhänge zu verstehen, um Kostenoptimierungspotenziale im Einkauf von Werkzeugen und Dauerformen aufzudecken.
  • Sie erhalten einen Überblick über die wesentlichen Kalkulationsmethoden, Kostentreiber und Beschaffungsstrategien.
  • Sie lernen, die Risiken in bestehenden Werkzeugverträgen zu erkennen, um zukünftige Werkzeugverträge wasserdicht zu gestalten.
  • Sie werden die Fallstricke beim Werkzeugeinkauf erkennen und diese zukünftig vermeiden.
  • Sie erfahren, wie Sie Wirtschaftlichkeitsberechnungen professionell durchführen.
  • Sie erhalten praktische Tipps für Ihre optimale Beschaffungsstrategie für Werkzeuge.
Einkaufsleiter, Facheinkäufer für Werkzeuge und Dauerformen und von werkzeuggebundenen Zeichnungsteilen, Controller
live Online-Schulung (4 x 1,5 h mit Pausen), Vortrag, Diskussion, praktische Beispiele
weiterführende / zusätzliche Informationen finden Sie hier zum PDF-Download...
Wir führen das Seminar mit MicrosoftTeams durch; technische Mindestanforderungen: PC, Laptop oder mobiles Endgerät mit (empfehlenswert) Kamera, Mikrofon oder besser Headset, stabile Internetverbindung.. Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie mit der Durchführungsbestätigung. Sie erwerben mit der Buchung eine Nutzerlizenz. Sollten weitere Interessenten am Online-Seminar teilnehmen wollen, benötigen Sie weitere Lizenzen.

Dozenten

Simon, Jürgen

Diplom-Wirtschaftsingenieur, Dozent, Einkaufstrainer

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Frau Kerstin Wolffgramm

Beraterin für berufliche Weiterbildung

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

5 Termine ab 12.10.2022
RESTPLÄTZE

Schwierige Verhandlungen erfolgreich führen

Im Einkauf liegt ein hohes Gewinnpotenzial, daher ist das Verhandlungsgeschick des Einkäufers von zentraler Bedeutung. Nach der Lieferantenanfrage reduziert sich oft die Verhandlung auf zwei Lieferanten und nach der Beauftragung eines Werkzeugs gibt es nur noch einen Lieferanten. Somit ist die…
4 Termine ab 03.11.2022

Oft unterschätzt: Der operative Einkauf

Der operative Einkäufer muss heute mehr leisten als nur Bestellungen aufzugeben oder Reklamationen abzuwickeln. Er muss analytisch vorgehen und denken können, um die benötigten Rohstoffe zum erforderlichen Zeitpunkt bereitzustellen und die Bestände optimal zu managen. Zusätzlich muss der Einkäufer…
3 Termine ab 08.11.2022

Rahmenverträge im Einkauf

Rahmenverträge mit Lieferanten spielen in der Einkaufstätigkeit eine wichtige Rolle. Sie sollen stabile Preise und Liefersicherheit über einen bestimmten Zeitraum gewährleisten und erforderlichen Verwaltungsaufwand auf ein Minimum beschränken. Doch wie können diese Ziele umgesetzt werden? Häufig ist…
4 Termine ab 01.12.2022

Profiwissen für den Einkauf

Wer neu in den Einkauf kommt oder zu seinen bisherigen Funktionen auch an Beschaffungsprozessen beteiligt wird, muss sich mit einer Reihe von neuen Aufgaben vertraut machen. Ein professioneller Einkauf erlaubt die Erschließung umfangreicher Potenziale der Kostenreduzierung und arbeitet ständig an…