NEU

Vom Auszubildenden zum Kollegen - Einstieg und Rollenwechsel

Kennnummer: 22-1721
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Geschafft! Sie haben Ihre Ausbildung erfolgreich absolviert. Steht eine Übernahme ins Haus, gibt es gleich doppelt Grund zum Feiern. Doch der Start ins eigentliche Berufsleben hält so manche "Fettnäpfchen" bereit. Denn der neue Arbeitsplatz ist mit Verantwortung, Vertrauensvorschuss und vielen sozialen Herausforderungen verbunden. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen, wie Sie sich in der neuen Rolle als junger Mitarbeiter gut zurechtfinden und sich vom ersten Tag an professionell einbringen. Wir bieten Ihnen eine geeignete Unterstützung und "Starthilfe" und helfen Ihnen, den Entwicklungsprozess vom Azubi zum Kollegen aktiv und erfolgreich zu gestalten.

  • Vom Auszubildenden zum Kollegen - Einstieg und Rollenwechsel
  • Wechsel der Rahmenbedingungen erfassen
  • Persönliche Entwicklungsnotwendigkeiten reflektieren
  • Einstieg sicher gestalten bzw. Klarheit schaffen
  • Umgang mit Kunden, Kollegen und Vorgesetzten der veränderten Situation entsprechend adäquat gestalten

    >>> Die Inhalte erfüllen Sie mit Leben, indem Sie in dem Seminar Unterstützung erfahren:
  • Wie Rollenanforderungen ermittelt und erfahrbar gemacht werden
  • Faktoren der Rahmenbedingungen erkennen und nutzbar machen
  • Eigene Potenziale und die für den individuellen Entwicklungsbedarf relevanten Handlungskompetenzen reflektieren
  • Transformation durch Empathie und Klarheit erfolgreich gestalten
  • Professionelle Umgangsformen im beruflichen Kontakt mit Kunden, Kollegen und Vorgesetzte reflektieren und trainieren
  • Jung und unkonventionell - lernen im Denken und Handeln - Verantwortungsbewusstsein und Respekt zu verbinden
  • Sie analysieren die unmittelbaren Umgebungsfaktoren Ihres Unternehmens, welche auf Ihre neue Rolle als junger Mitarbeiter nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung Einfluss haben.
  • Sie kennen und reflektieren klassische "Fettnäpfchen" für Neue und erfahren, wie Sie sich angemessen verhalten.
  • Sie erhalten wertvolle Impulse und konkrete Tipps, wie Sie mit den Erwartungen alter und neuer Kollegen an Ihre Leistungen nach dem Rollenwechsel professionell umgehen.
  • Sie erfahren, wie Sie sich als wertvolles neues Teammitglied in kürzester Zeit Anerkennung verschaffen.
Auszubildende und junge Mitarbeiter/-innen
Selbstreflexion im Kontext des unmittelbaren beruflichen Umfelds der Teilnehmenden, Trainerinput, Analyse und wertschätzendes Feedback, Kleingruppenarbeit
weiterführende / zusätzliche Informationen finden Sie hier zum PDF-Download...

Dozenten

Steinborn-Henke, Tom

M.A., Kommunikationsberater & -trainer

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Projektmitarbeiterin

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

2 Termine ab 11.06.2020

Ruhig bleiben in unruhigen Zeiten

In unserer schnelllebigen und leistungsorientierten Gesellschaft bleiben Ruhe und Entspannung oft auf der Strecke. Zeitdruck, Stress und Hektik bestimmen den (Arbeits)alltag. Halten diese Belastungen über einen längeren Zeitraum an, drohen negative gesundheitliche Folgen und Burnout-Zustände. In…
2 Termine ab 16.06.2020

Persönlichkeit ist gefragt - Verstehen Sie sich selbst und andere besser

Jeder Mensch kann erfolgreich werden, unabhängig von Herkunft oder Genen. Setzen Sie dabei auf Ihre Stärken. Geben Sie ihren Talenten genug Raum zur Entfaltung und akzeptieren Sie auch Ihre Schwächen. Das ist der Schlüssel zum Erfolg. Mit bewährten Persönlichkeitsmodellen wie dem persolog® -…
2 Termine ab 22.06.2020

Charisma - Ausstrahlung und Wirkung

Der erste Eindruck zählt! Ob bei der Vorstellung neuer Ideen, bei Vorträgen auf Konferenzen und Tagungen, Eröffnungs- oder Dankesreden zu verschiedenen Anlässen, dem professionellen Small-Talk auf Empfängen. Innerhalb ganz kurzer Zeit entscheiden die Zuhörerenden, ob sie eine Person als kompetent,…
2 Termine ab 25.06.2020

Wie viel Chef muss sein - kritische Dinge im Alltag ansprechen

Im Allgemeinen herrscht ein kollegiales Klima zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeitern. Sie kennen sich gut, wissen um die Leistungsbereitschaft und müssen nicht betonen, dass Sie der "Chef" sind. Dennoch werden Sie ab und zu mit unangemessenem Verhalten konfrontiert, zum Beispiel wenn Ihr Mitarbeiter…