Ruhig bleiben in unruhigen Zeiten (2-tägig)

Ein Anti-Stress und WIRKSAMKEITs-Training
keine Bewertung
Kennnummer: 22-1584
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Die Fähigkeit abzuschalten wird nicht mehr eine Möglichkeit, sondern eine Notwendigkeit werden. Da besonders in drohenden Burnout-Zuständen die eigenen Bewertungsmuster zunehmend "bröckeln", gibt Ihnen dieses Seminar eine klare Struktur und sofort umsetzbare Werkzeuge zur Erhaltung Ihrer psychischen Gesundheit an die Hand.Wie beschrieb es eine Teilnehmerin treffend: "Wenn ich meine Hand 3 Tage nichtbenutze, ist das eine Herausforderung für den Alltag, doch wenn ich meinen Kopfeine Viertelstunde zur Ruhe bringen möchte, ist es fast unmöglich".
>>> Der 2. Tag (Anwendungs- und Nachhaltigkeitstag) ist offen für alle Teilnehmer, die bisher nur das 1-tägige Seminar absolviert haben.<<<

  • NEU! 2-tägig - Ruhig bleiben in unruhigen Zeiten
  • NEU! 2.Tag - Ruhig bleiben in unruhigen Zeiten (22-1584-01)
Tag 1 (Praxistag)
  • Warum Stressminderung oft nicht funktioniert
  • Erste Hilfe für's Reptiliengehirn
  • Die Stellschrauben der Selbstwirksamkeit
  • Wie Sie einen kühlen Kopf bewahren (Übungen in Stressresistenz)
  • Vom Stress zum Burnout - ein kleiner Schritt?
  • Abschalten können, aber wie?
  • Klare Wege aus der Erschöpfung(-sspirale)
  • Nein sagen lernen, sich abgrenzen können
  • meine persönliche Energiebilanz erstellen
  • Mehr Kontrolle im Umgang mit negativen Gefühlen erlangen (dem Körper eine neue Strategie beibringen)

    Tag 2 (Anwendungs- und Nachhaltigkeitstag)
  • Wie Sie Dinge nicht so nah an sich heranlassen
  • Entspannt statt ausgebrannt (Übungen in Achtsamkeit und Meditation)
  • Resilienz entwickeln - welche Fähigkeiten Ihnen weiterhelfen
  • Innere Antreiber (als persönliche Stressverstärker) kennen und beeinflussen
  • Das Gedankenkarussell stoppen (Gedankenkrempel ausmisten)
  • Persönliche Stressoren abbauen, eigene Ressourcen aufbauen
  • Wie Sie einen sinnvollen Umgang mit Ärger entwickeln
  • Wie Sie sich ein Schutzschild gegenüber unangemessenen Reaktionen aufbauen und das nach außen kommunizieren
  • Die Kunst der Vergebung
Dieses Seminar ist reich an praktischen Übungen und persönlichen Reflexionen. Es zeigt neben fundierten Wegen der Stresskontrolle konkrete Entwicklungsoptionen für die eigene Persönlichkeit auf.
Fach- und Führungskräfte aller Ebenen
Fragen zum Einstieg, Kurzpräsentationen, Fallbeispiele, Analyse von Videosequenzen, Gruppendiskussionen, Gruppenübungen, Feedback, Selbsttests

Dozenten

Klett, Reyk-Peter

Dipl.-Psychologe, Coach, Buchautor, NLP-Master, Präventologe

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Projektmitarbeiterin

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

7 Termine ab 25.09.2019

"...Sie mich auch!"

"Der Ursprung aller Konflikte zwischen mir und meinen Mitmenschen ist, dass ich nicht sage, was ich meine, und dass ich nicht tue, was ich sage." (Martin Buber)

Reden Sie noch oder kommunizieren Sie schon? Viele Gespräche erinnern eher an einen Duolog als einen Dialog. Jeder redet in seine…
keine Bewertung
2 Termine ab 01.10.2019

Kompetenz durch Psychologie im Sekretariat 2.0

Frauen reden anders, Männer auch. Gerade in Konfliktsituationen verhalten sich Frauen oft völlig anders als ihre männlichen Vorgesetzten oder Kollegen. Sie interpretieren Gespräche auf unterschiedliche Weise, was zu Missverständnissen führen kann. In diesem Seminar erweitern und vertiefen Sie Ihre…
keine Bewertung
3 Termine ab 09.10.2019

"Bei Anruf Stress?" - Schwierige Situationen am Telefon meistern

Vielleicht hat sich der Kunde geärgert, weil die Lieferung sich verspätete oder der Service nicht stimmte. Vielleicht liegt es auch am Wetter... Ein Anruf ist oft das Ventil, durch das sich angestaute Gefühle entladen - und am anderen Ende der Leitung "Unschuldige" treffen. Als Repräsentant(in)…
keine Bewertung
1 Termin am 29.10.2019
RESTPLÄTZE

Führen ohne Chef zu sein!

In Zeiten zunehmend flacher Strukturen und agilen Arbeitens stoßen klassische Führungsinstrumente mit strengen Hierarchien immer mehr an ihre Grenzen. Laterale Führung heißt das neue Erfolgsprinzip - Führen ohne disziplinarische Weisungsbefugnis. Nicht mehr von oben nach unten, sondern von der…
keine Bewertung