NEU TERMINIERT

Rechte und Pflichten beim Wareneingang

Rechtskonforme Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben in der Praxis

Termine/Standorte:

Kosten:

640.00 EUR zzgl. 19% MwSt.

Umfang:

2 Tage

Kennnummer:

67-2808

Produkthinweis:

Seminar

Verfügbarkeit:

ausreichend Plätze verfügbar

Thema

Die optimale Gestaltung der Wareneingangsprozesse hat maßgeblichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit eines Lagers. Abwicklungsfehler und organisatorische Mängel im Wareneingang führen zu empfindlichen Störungen im Betriebsablauf. Ein schlecht organisierter oder falsch geplanter Wareneingang beeinträchtigt die zeit- und bedarfsgerechte Verfügbarkeit von Waren und Materialien, verschlechtert die Servicequalität und verursacht hohe Folgekosten in nahezu allen nachgelagerten Prozessen. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen, welche Rechte und Pflichten es im Wareneingang gibt und wie Sie Wareneingangsprozesse effizient gestalten.

  • Rechte und Pflichten beim Wareneingang
    • 23.11.2020, 09:00 Uhr - 24.11.2020, 17:00 Uhr
    • Dozent(en): Britz, Peter
Diese Weiterbildung zum Thema "Rechte und Pflichten beim Wareneingang" beinhaltet:

  • Handelsgesetzbuch (HGB)
  • Incoterms©
  • VDI-, VDA-Richtlinien, Wareneingangskontrolle, manuelle und formelle Wareneingangskontrolle, weitergehende Wareneingangskontrollen
  • Stichprobenprüfung AQL, Skip-Lot etc.
  • Dokumentation, Prüfprotokolle
  • Umgang mit Ladungssicherung beim Abladen
  • Verhalten bei Reklamationen
  • Über- bzw. Unterlieferung, Falschlieferung, Transportschaden, Überschreitung der Lieferfrist
  • Beweissicherung, Dokumentation
  • Inhalt und Form einer Mängelrüge / Schadensanzeige / Informationsfluss
  • Lieferschein, Frachtbrief
  • Sicherheitsdatenblätter, Werkszeugnisse, technische Unterlagen
  • Hinweise zur korrekten Lagerung Lieferfenster, Lieferavis, Prozessdokumentationen
  • Prozessbeschreibungen, Arbeitsanweisungen
  • Qualitätssicherungsvereinbarungen mit Lieferanten (QSV)
  • Technische Lieferbedingungen mit Lieferanten (TLB)
  • Logistikhandbücher, Lieferrichtlinien, Verpackungen mit Handhabungskennzeichen nach DIN 55402 / ISO EN 780
  • Umgang mit Transportüberwachungsmaßnahmen, Indikatoren
  • Sonder-, Mehrwegverpackungen, Paletten Management
  • Kennzahlen im Wareneingang und deren Bedeutung
  • Unfallverhütung im Wareneingang
  • Typische Werkzeuge und Hilfsmittel
  • Gefährdungsbeurteilung, Betriebsanweisung
  • Sie werden hinsichtlich der Wichtigkeit des Wareneingangsprozesses durch Schaffung von Rechtssicherheit sensibilisiert.
  • Sie bekommen die entsprechenden rechtlichen Gegebenheiten vermittelt, sodass eine korrekte praktische Umsetzung der Rechte und Pflichten beim Wareneingang erfolgen kann.
Lagerleiter, Führungskräfte in der Warenannahme, im Einkauf bzw. Materialmanagement, Mitarbeiter in der Qualitätskontrolle, Mitarbeiter mit Zuständigkeit für Lieferkantenreklamationen
Präsentation, Einführung HGB, Vorstellung praktischer Beispiele Qualitätssicherungsvereinbarungen (QSV), Technische Lieferbedingungen (TLB), Anlieferrichtlinien, Verpackungsrichtlinien, Einkaufsrichtlinien
weiterführende / zusätzliche Informationen finden Sie hier zum PDF-Download...

Dozenten

Britz, Peter

Trainer, Fachwirt Logistik (ASW)

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Frau Kerstin Wolffgramm

Beraterin für berufliche Weiterbildung

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

3 Termine ab 03.04.2023

Profiwissen für den Einkauf

Wer neu in den Einkauf kommt oder zu seinen bisherigen Funktionen auch an Beschaffungsprozessen beteiligt wird, muss sich mit einer Reihe von neuen Aufgaben vertraut machen. Ein professioneller Einkauf erlaubt die Erschließung umfangreicher Potenziale der Kostenreduzierung und arbeitet ständig an…
2 Termine ab 03.04.2023

Internationales Vertragsrecht für Nicht-Juristen

Rechtsfragen spielen im Unternehmensalltag eine wesentliche Rolle. Wer hier über solides Grundlagenwissen verfügt, kann juristische Fallstricke vermeiden, auch ohne vor jedem Vertragsabschluss unbedingt eine interne oder externe Rechtsberatung einholen zu müssen.

In diesem Seminar konzentrieren wir…
2 Termine ab 05.04.2023

Einkaufspreise clever verhandeln und Preiserhöhungen abwehren

Um Preise optimal zu verhandeln, sind essentielle Kenntnisse über die Entstehung von Kosten und der Kostenstruktur von Lieferanten notwendig. Ansonsten drohen ungerechtfertigte Preiserhöhungen. Mit dem Wissen um gängige Kalkulationsmethoden können Einkäufer Preistreibereien gekonnt abwehren,…
3 Termine ab 17.04.2023

Verhandlungsführung für Einkaufsprofis

Sicheres Auftreten und souveräne Gesprächsführung sind maßgeblich bei Preisverhandlungen mit Lieferanten. Verantwortliche im Einkauf stehen dabei oft gut ausgebildeten und regelmäßig geschulten Vertriebsmitarbeitern und Lieferanten gegenüber. Von Einkäufern wird erwartet, dass sie auch in…