NEU

Mitarbeiterbeteiligung - Motivation fördern, Produktivität steigern

Termine/Standorte:

Kosten:

195.00 EUR zzgl. 19% MwSt.

Veranstaltungsort:

Umfang:

1 Tag

Kennnummer:

67-2815

Verfügbarkeit:

ausreichend Plätze verfügbar
xinglinkedinfacebooktwitteremail
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Immer mehr Unternehmen in Deutschland beteiligen ihre Mitarbeiter am Firmenerfolg. Denn eine Mitarbeiterbeteiligung bringt viele Vorteile und positive Effekte mit sich: Die Produktivität wird erhöht, die Motivation der Mitarbeiter gefördert und das Eigenkapital gestärkt. Darüber hinaus genießt die Mitarbeiterbeteiligung eine attraktive steuerliche Förderung. Dieses Seminar gibt Ihnen einen praxisnahen Einblick in das vielfältige Spektrum der Beteiligungsformen und stellt Vor- und Nachteile dar.

  • Mitarbeiterbeteiligung - Motivation fördern, Produktivität steigern
    • 23.04.2021, 09:00 Uhr - 23.04.2021, 13:00 Uhr
    • Dozent(en): Fritz, Stefan
  • Mitarbeiterbeteiligung: Wieso, weshalb, warum?
  • Erfolgsbeteiligung der Mitarbeiter
    • Gewinnbeteiligung
    • Beteiligung an der Steigerung des Unternehmenswerts
  • Mitarbeiter am Unternehmenskapital beteiligen
    • Struktur der Kapitalbeteiligung
    • Beteiligungsformen und ihre Ausgestaltung
    • Staatliche Förderinstrumente nutzbar machen
    • Beispiele aus der Praxis
  • Rechtliches Basiswissen
    • Arbeitsrecht
    • Steuerrecht
    • Gesellschaftsrecht
  • Planspiel
  • Einführung eines Modells als Projekt
    • Schritt für Schritt zum Erfolg
    • Stolpersteine vermeiden
    • Informationsquellen
  • Sie erhalten einen praxisnahen Einblick in die Vielfalt der Beteiligungsformen und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile.
  • Sie lernen die Hintergründe über die Beteiligung von Mitarbeitern kennen.
  • Sie können entscheiden, ob und in welcher Form das personalwirtschaftliche Instrument in Ihrem Hause Einsatz finden kann.
  • Sie lernen die rechtlichen Rahmenbedingungen kennen.
  • Sie üben anhand eines Planspiels und Modellprojekts, wie Sie Schritt für Schritt zum Erfolg gelangen und Stolpersteine vermeiden.
  • Sie haben ausreichend Gelegenheit, sich aktiv in die Diskussionsrunde einzubringen.
Unternehmer, Geschäftsführer, Personalleiter, Führungskräfte, Betriebsräte
Vortrag, Praxisbeispiele, Diskussion
weiterführende / zusätzliche Informationen finden Sie hier zum PDF-Download...

Dozenten

Fritz, Stefan

Dipl.-Volkswirt, Unternehmensberater, Dozent

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Beraterin für berufliche Weiterbildung

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

3 Termine ab 27.01.2021
NEU TERMINIERT

Reflexion und Entwicklung von Geschäftsmodellen für KMU

Veränderte Märkte und Kundenbedarfe, Krisenzeiten, Digitalisierung..., ganz zu schweigen von dem inneren Antrieb, etwas zu gestalten und zu verändern, es gibt viele Anlässe, das eigene Geschäftsmodell auf den Prüfstand zu stellen. Die meisten Unternehmen kennen zwar ihre finanzielle Lage, haben…
Online-Schulung 5 Termine ab 28.01.2021
RESTPLÄTZE

Arbeitsrecht aktuell 2021

Als Personaler oder Führungskraft sollten Sie sich regelmäßig über aktuelle Neuerungen im Arbeitsrecht auf dem Laufenden halten und Ihr Fachwissen vertiefen. Mit diesem Seminar bringen wir Sie auf den neuesten Kenntnisstand und machen Sie fit in Sachen Arbeitsrecht. Sie besprechen wichtige…
2 Termine ab 03.02.2021
NEU TERMINIERT

Jahres- und Beurteilungsgespräche mit Mitarbeitern führen

Jahresgespräche und Beurteilungsgespräche sind in vielen Unternehmen ein fester Bestandteil der Personalführung und -entwicklung und dienen der Förderung und Motivation der Mitarbeiter. Vorgesetzter und Mitarbeiter ziehen dabei Bilanz, tauschen sich vertrauensvoll über Leistungen und Ziele aus und…
2 Termine ab 03.02.2021
NEU TERMINIERT

Rechte und Pflichten des Prokuristen

Als Prokurist haben Sie eine herausragende Stellung im Unternehmen - und zugleich eine große Verantwortung. Denn die Prokura ist eine umfassende handelsrechtliche Vollmacht und ermächtigt Sie zu allen Arten von gerichtlichen und außergerichtlichen Geschäften und Rechtshandlungen. Umso wichtiger ist…