NEU TERMINIERT

Lean-Management in Produktion und Logistik

Wie Sie schlanke und stabile Prozesse in Lager und Logistik gestalten

Termine/Standorte:

Kosten:

960.00 EUR zzgl. 19% MwSt.

Veranstaltungsort:

Umfang:

3 Tage

Kennnummer:

22-2089

Produkthinweis:

Teil einer Seminarreihe

Verfügbarkeit:

keine Plätze verfügbar

Thema

Lean Management ist in Industrieunternehmen ein umfassender, systematischer Ansatz zur Vermeidung von Verschwendungen entlang der Wertschöpfungskette. Durch systematische Analyse von Schwachstellen und Einsatz von Lean-Methoden werden die Wertströme im Unternehmen nachhaltig verbessert.

Doch was bedeutet das für die Produktionslogistik? Lean Logistics verbindet und koordiniert die wertschöpfenden Prozesse eines Unternehmens optimal miteinander: kundenorientiert, ganzheitlich und vernetzt! Ziel dabei ist es, Durchlauf- und Lieferzeiten zu verkürzen sowie Termintreue, Flexibilität, Reaktionsgeschwindigkeit und Prozessqualität zu erhöhen. In diesem Seminar lernen Sie, schlanke, effiziente und stabile Prozesse in Lager und Logistik zu gestalten.

  • Lean-Management in Produktion und Logistik
Diese Weiterbildung zum Thema "Lean Management" beinhaltet:

1. Organisation und Verankerung von Lean-Management im Unternehmen
  • Die Lean-Prinzipien (Philosophie)
  • Zusammenwirken von Lean Logistics und Lean Production

    2. Einsatz von Lean-Methoden und -Werkzeugen in Produktion und Logistik
  • Das Toyota-Produktionssystem
  • Heijunka (Nivellierung)
  • Kaizen (KVP)
  • Just-in-time-Logistik (JIT) / Kanban: Reduzierung von Beständen
  • Poka Yoke: Reduzierung von Fehlerraten
  • SMED: Rüstzeitsenkung
  • Arbeitsplatzmanagement nach 5S: Ordnung und Sauberkeit

    3. Gestaltungsprinzipien schlanker Logistik
  • Synchronisation der Materialströme
  • Produktion im Kundentakt (Kundenbedarf: der Schrittmacher aller Logistikprozesse)
  • Standardisierung: geringe Störanfälligkeit
  • Stabilität: Glättung der Materialströme
  • Wertstromanalyse - Integration interner und externer Materialströme
  • Das Line-Back-Prinzip
  • Engpassmanagement (Theory of Constrainst - TOC)

    Dieses Seminar ist Teil des modular aufgebauten Zertifikatslehrgangs "Praxiswissen Produktionslogistik". Weiterführende Informationen finden Sie unter folgendem Link:
    Praxiswissen Produktionslogistik
  • Sie lernen praxisnah das Zusammenwirken wesentlicher Lean-Prinzipien und Methoden.
  • Sie erfahren anhand vieler Praxisbeispiele, wie Sie Wertschöpfung und Verschwendung in Ihrer Prozessorganisation erkennen und wie Sie mit geeigneten Lean-Methoden Ihre Prozesse in der Produktionslogistik kontinuierlich verbessern.
  • Sie entwickeln im Rahmen einer praktischen Anwendung (serious game) ein umfassendes Verständnis von Zielen, Methoden und Prozessen, die Ihnen helfen, alle Vorteile von Lean Management für Ihre Produktionslogistik und damit für Ihr Unternehmen zu nutzen.
Das Seminar ist branchenübergreifend und richtet sich an Fach-, Führungs- und Führungsnachwuchskräfte aus den Bereichen Arbeitsvorbereitung, Einkauf, Materialwirtschaft, Disposition, Logistik, Produktion und After-Sales-Service, die sich gezielt über praxistaugliche Planungs- und Steuerungsmöglichkeiten der Produktionslogistik in komplexen, vernetzten Prozessen informieren wollen. Erste Berufserfahrungen aus den genannten Fachbereichen sind von Vorteil.
Workshop, Dialogveranstaltung, Vortrag, Übungen/ Fallbeispiele/ Gruppenarbeiten, Praktische Anwendungen, Integration von Videosequenzen
weiterführende / zusätzliche Informationen finden Sie hier zum PDF-Download...
Diese Veranstaltung findet je nach aktueller Lage in Präsenz oder online statt. Sie benötigen eine stabile Internetverbindung, Kamera plus Mikrofon. Nähere Informationen erhalten Sie mit der Durchführungsbestätigung.

Dozenten

Herges, Reinhard

Inhaber (LCT Herges), Betriebswirt, Refa-Logistiker, Dozent

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Frau Kerstin Wolffgramm

Beraterin für berufliche Weiterbildung

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

1 Termin am 30.08.2022
ABGESAGT

Resilientes Produktionssystem und Unternehmen

Produkte, Prozesse und Produktionssystem stellen in der industriellen Wertschöpfung bekanntermaßen eine Symbiose dar. Je besser diese funktioniert, desto erfolgreicher und resilienter das Unternehmen. Das gilt umso mehr in unsicheren Zeiten. Krisen der unterschiedlichsten Art, Knappheit von…
Teil einer Seminarreihe
2 Termine ab 01.09.2022
NEU TERMINIERT

Prozess- und Informationsmanagement als Grundlage der Digitalisierung

Mit Industrie 4.0 hält das "Internet der Dinge und Dienste" Einzug in die Unternehmen. Es kommunizieren Menschen und Maschinen über die Unternehmensgrenzen hinaus mit Lieferanten und Kunden. Intelligente Wertschöpfungsketten werden dadurch ermöglicht, Produktivität gesteigert und Flexibilität…
Teil einer Seminarreihe
2 Termine ab 22.09.2022

Dynamisches Bestandsmanagement

Die Digitalisierung und sich immer schneller wandelnde Beschaffungsmärkte stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. Jeder ist mit jedem und mit allem vernetzt: Maschinen, Systeme und Menschen kommunizieren im weltweiten Netz auf immer schnelleren Daten-Autobahnen miteinander. Das Internet der…
Teil einer Seminarreihe
3 Termine ab 04.10.2022

Teil 1 - Wie Meister und technische Führungskräfte ihre Mitarbeiter erfolgreich führen & motivieren

Die Anforderungen, die in technischen Betrieben an Führungskräfte gestellt werden, erfordern mehr als nur den Nachweis ihrer Fachkompetenz. Die Führungskompetenz der Vorgesetzten entscheidet zunehmend über den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Die Führungskraft wird zum Coach, Berater und…