NEU TERMINIERT

Interaktive Logistik-Simulation

Lieferketten sicher steuern

Termine/Standorte:

Kosten:

640.00 EUR zzgl. 19% MwSt.

Veranstaltungsort:

Umfang:

3 Tage

Kennnummer:

71-0094

Produkthinweis:

Teil einer Seminarreihe

Verfügbarkeit:

keine Plätze verfügbar

Thema

In einem real-life Szenario erleben Sie in verschiedenen Funktionen den Auftragsabwicklungsprozess eines produzierenden Unternehmens. Anhand einfacher Produkte und Prozesse werden Informations- und Materialflüsse interaktiv simuliert und komplexe Unternehmenszusammenhänge in verschiedenen, realistischen Szenarien abgebildet. Sie bewerten diese Szenarien nach betriebswirtschaftlichen Kennzahlen und gestalten die Prozesse entsprechend den vom Markt geforderten Kriterien. Lernen Sie mit uns Lieferketten sicher zu steuern.

  • Interaktive Logistik-Simulation
Diese Weiterbildung zum Thema "Simulation und Logistik" beinhaltet:

1. Sicherstellung von Produkt- und Prozessqualität
  • Erfolgsfaktoren im kontinuierlichen Verbesserungsprozess
  • Konformitäts- und Nonkonformitätskosten

    2. In 8 Schritten zur messbaren Qualitätsverbesserung
  • Verlustquellen und Verschwendungsarten
  • Wertschöpfung erkennen - Verschwendung vermeiden
  • Der PDCA-Prozess

    3. Fehlerkultur und Fehlerarten
  • Fehler erkennen und vermeiden4. Kennzahlen und KPIs für produktionslogistische Prozesse
  • Steuerungskennzahlen
  • Ergebniskennzahlen
  • PWQ-Kennzahlen

    Insgesamt werden im Rahmen der praktischen Anwendung folgende Themen angesprochen:
  • Supply Chain Management - Dynamische Effekte im Leistungserstellungsprozess
  • Einkauf/ Logistik - alternative Beschaffungs-, Versorgungs- und Distributionskonzepte
  • Materialwirtschaft - Kostenverantwortung des Materialdisponenten
  • Bestandsmanagement - Einflussgrößen und Erfolgsfaktoren
  • Arbeitsvorbereitung/ PPS - kapazitive und dispositive Harmonisierung
  • Prozessmanagement - kritische Prozesse erkennen, Engpässe beseitigen, Flexibilität erhöhen
  • Lean Manufacturing: Engpassorientierung in Prozess und Organisation (Theory of Constraints)
  • KAIZEN / KVP - Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  • Zusammenwirken und Kostenverantwortung aller betrieblichen Funktionsbereiche.
  • Qualitätsmanagement - Konformitäts- und Non-Konformitätskosten
  • Materialverfügbarkeit als Basis zur Steigerung des Gesamtdurchsatzes
  • Führen und Entscheiden im Prozess

    Dieses Seminar ist Teil des modular aufgebauten Zertifikatslehrgangs "Praxiswissen Produktionslogistik". Weiterführende Informationen finden Sie unter folgendem Link:
    Praxiswissen Produktionslogistik
  • Sie erfahren in realitätsnaher Weise die Konsequenzen Ihrer Entscheidungen.
  • Sie setzen sich intensiv mit den Themen Organisation und Prozess auseinander.
  • Sie entwickeln neue Abläufe und Prozessregeln, definieren Ziele und erkennen deren wechselseitigen Einflussgrößen.
  • Sie "begreifen" dabei die Auswirkungen von Maßnahmen auf Kosten, Ergebnis und Zeit.
  • Sie werden in wechselnden Funktionen ständig gefordert, Zielkonflikte und dynamische Effekte im Leistungserstellungsprozess zu erkennen und darauf aufbauend operative Entscheidungen zu treffen.
  • Sie erkennen Ursachen und Wirkungszusammenhänge im Auftragsabwicklungsprozess, analysieren Geschäftsprozesse und erkennen Ursachen und Verstärkungsfaktoren für Kapazitätsschwankungen in Fertigung und Logistik.
  • Mit dem Ansatz "Denken in Lösungen" entwickeln Sie Maßnahmen zur Durchlaufzeit- und Bestandsreduzierung sowie deren Umsetzung.
  • Sie moderieren unterschiedliche Interessensgruppen (Zielkonflikte) in der Wertschöpfungskette und erkennen die Bedeutung der funktionsübergreifenden Kommunikation in der Prozesskette (ganzheitliche Zusammenarbeit).

    Ein nachhaltiger Lernerfolg ist garantiert!
Das Seminar ist branchenübergreifend und richtet sich an Fach-, Führungs- und Führungsnachwuchskräfte aus den Bereichen Arbeitsvorbereitung, Einkauf, Materialwirtschaft, Disposition, Logistik, Produktion und After-Sales-Service, die sich gezielt über praxistaugliche Planungs- und Steuerungsmöglichkeiten der Produktionslogistik in komplexen, vernetzten Prozessen informieren wollen. Erste Berufserfahrungen aus den genannten Fachbereichen sind von Vorteil.
Workshop, Dialogveranstaltung, Vortrag, Übungen/ Fallbeispiele/ Gruppenarbeiten, Praktische Anwendungen, Integration von Videosequenzen
weiterführende / zusätzliche Informationen finden Sie hier zum PDF-Download...

Dozenten

Herges, Reinhard

Inhaber (LCT Herges), Betriebswirt, Refa-Logistiker, Dozent

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Frau Kerstin Wolffgramm

Beraterin für berufliche Weiterbildung

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

3 Termine ab 08.05.2023

INVENTUR - Planung, Organisation, Durchführung und Bewertung

Nach dem HGB und der Abgabenordnung (AO) ist jeder Kaufmann verpflichtet, eine Inventur zu erstellen. Die Bestandsaufnahme, Bewertung und Bilanzierung der Bestände und des Vorratsvermögens werden im Geschäftsalltag zunehmend komplexer. Eine effiziente Arbeitsweise und Kenntnisse zur Organisation,…
2 Termine ab 09.05.2023

Rechte und Pflichten beim Wareneingang

Die optimale Gestaltung der Wareneingangsprozesse hat maßgeblichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit eines Lagers. Abwicklungsfehler und organisatorische Mängel im Wareneingang führen zu empfindlichen Störungen im Betriebsablauf. Ein schlecht organisierter oder falsch geplanter Wareneingang…
2 Termine ab 11.05.2023

Controlling - Lean & Smart - in Lager und Logistik

Grundsätzlich gestalten Unternehmen ihre Prozesse so, dass eine maximale Wertschöpfung erreicht wird. Logistische (Teil-) Prozesse wie Transport, Umschlag, Lagerung, Planung, Disposition, Inventur etc. sind zwar notwendige Unterstützungsprozesse zur Leistungserstellung, sie beinhalten aber gerade…
2 Termine ab 12.05.2023

Ladungsträgermanagement

In jedem Unternehmen finden zahlreiche logistische Prozesse statt. Ob Container, Boxen, Kästen oder Paletten - all das wird zum Transport von Gütern eingesetzt. Trotzdem wird das Paletten- und Ladungsträgermanagement oft recht stiefmütterlich behandelt. Dabei sind die Optimierungspotentiale enorm,…