Datenschutz im Personalbereich und die rechtssichere Personaldatenverarbeitung

Termine/Standorte:

Kosten:

320.00 EUR zzgl. 19% MwSt.

Veranstaltungsort:

Umfang:

1 Tag

Kennnummer:

22-1813

Verfügbarkeit:

ausreichend Plätze verfügbar
xinglinkedinfacebooktwitteremail
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Ob Gehaltsabrechnung, Urlaubsplanung oder Bewerbermanagement - im Personalwesen werden fast immer personenbezogene Daten verarbeitet. Mit dem Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes vom 25.05.2018 wurden Unternehmen daher vor deutlich umfangreichere Herausforderungen gestellt. Der Arbeitgeber hat nun mehr Pflichten, der Arbeitnehmer mehr Rechte. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen, wie Sie eine rechtskonforme Personaldatenverarbeitung umsetzen und machen Ihr Personalbüro datenschutzrechtlich fit.

  • Datenschutz im Personalbereich und die rechtssichere Personaldatenverarbeitung
    • 10.11.2021, 09:00 Uhr - 10.11.2021, 17:00 Uhr
    • Dozent(en): Nobst, Tony
Diese Weiterbildung zum Thema Datenschutz beinhaltet:

  • Gesetzliche Basis zum Personaldatenschutz einschließlich der Regelung zu Informationspflicht nach Art. 33 und 34 DSGVO
  • Personalaktenführung, wie und wo?
  • Was muss seitens der DSGVO und des BDSG-neu vom Personalbereich umgesetzt werden - gesetzeskonforme Personaldatenverarbeitung
  • Personaldaten unter Berücksichtigung des Datenschutzes und der Datensicherheit
  • Der Datenschutz-Check im Personalbüro
  • Neue Anforderungen an Unternehmen bei techn. und organisatorischen Maßnahmen
  • Aus der Praxis für die Praxis - Arbeitgeberinteressen vs. Datenschutz (Videobeobachtung, Telefonverbindungsdaten, Nutzung der Mitarbeiterdaten aus IT-Systemen usw.)
  • Einführung und kurze Vorstellungsrunde (Wer? Woher? Aufgaben? Stand DS?)
  • Überblick gesetzliche Grundlagen Datenschutz (EU-DSGVO / BDSG-neu)
  • Der betriebliche Datenschutzbeauftragte - Anforderungen und Aufgaben
  • Datenschutz Rückblick 2018 / 2019
  • Gesetzeskonforme Personaldatenverarbeitung laut BDSG und EU-DSGVO
  • Praxisrelevante Herausforderungen: Interessen des Arbeitgebers vs.
  • Datenschutz
  • Personalaktenführung: Verarbeitung von Mitarbeiterdaten
  • Datenschutz-Check im Personalbüro
  • Endkundenanfragen aus dem Alltag eines Datenschutzteams
Führungskräfte bzw. Mitglieder der Unternehmensleitung, Personalmanager und Mitarbeiter aus dem Personalbereich, dem Betriebsrat/ und der IT-Abteilung, interne Datenschutzbeauftragte
Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiele
weiterführende / zusätzliche Informationen finden Sie hier zum PDF-Download...

Dozenten

Nobst, Tony

Externer DSB und Datenschutzberater

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Beraterin für berufliche Weiterbildung

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

2 Termine ab 20.04.2021
NEU TERMINIERT

Vertragsrecht für Nicht-Juristen

Ob mit Partnern, Lieferanten, Kunden, Entwicklern, Zulieferern - Verhandlungen über Preise und Konditionen sind ein regelmäßiger und wichtiger Bestandteil ihres Arbeitsalltags. Wenn Sie die rechtliche Bedeutung oder die Rechtswidrigkeit bestimmter Formulierungen aber nicht kennen, riskieren Sie…
3 Termine ab 26.04.2021
NEU TERMINIERT

Rechte und Pflichten beim Wareneingang

Die optimale Gestaltung der Wareneingangsprozesse hat maßgeblichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit eines Lagers. Abwicklungsfehler und organisatorische Mängel im Wareneingang führen zu empfindlichen Störungen im Betriebsablauf. Ein schlecht organisierter oder falsch geplanter Wareneingang…
2 Termine ab 11.05.2021

ERFAHRUNGSAUSTAUSCH zur Umsetzung der EU-DSGVO

Seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25.05.18 ist das Thema Datenschutz in aller Munde. Die neuen EU-Datenschutzregeln sorgen aber immer noch für große Unsicherheit und zahlreiche Fragen. Dieses Seminar dient zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch betreffs Umsetzung der DSGVO…
1 Termin am 12.05.2021
ZUSATZTERMIN

Das aktuelle Reisekostenrecht

Das Reisekostenrecht wurde 2014 umfassend reformiert, gefolgt von zahlreichen Nachbesserungen und Schreiben des Bundesfinanzministeriums (BMF). Die Summe an Neuregelungen und Vorgaben führt in der Praxis oft zu vielen Problemen und Fragen. Die aktuelle Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes (BFH)…

Kundenrezensionen

Gudrun Hoof - 10.10.2019

(anonym) -

Antje Linke -

Petra Überschär -

Ines Auerbach -

(anonym) -

(anonym) -

Isabelle Einhorn -

Ina Biener -

Ute Engelhardt -

(anonym) - 06.02.2020

(anonym) - 06.02.2020

(anonym) - 06.02.2020

(anonym) - 06.02.2020

(anonym) - 06.02.2020

(anonym) - 06.02.2020