NEU TERMINIERT

Controlling - Lean & Smart - in Lager und Logistik

Handlungsfelder bestimmen, Handlungsbedarfe erkennen und effizientes Controlling sicherstellen

Termine/Standorte:

Kosten:

340,00 EUR zzgl. 16% MwSt.

Veranstaltungsort:

Umfang:

1 Tag

Kennnummer:

22-1850

Produkthinweis:

Seminar

Verfügbarkeit:

ausreichend Plätze verfügbar

Thema

Grundsätzlich gestalten Unternehmen ihre Prozesse so, dass eine maximale Wertschöpfung erreicht wird. Logistische (Teil-) Prozesse wie Transport, Umschlag, Lagerung, Planung, Disposition, Inventur etc. sind zwar notwendige Unterstützungsprozesse zur Leistungserstellung, sie beinhalten aber gerade keine Wertschöpfung: Sie sind Aufwand und leisten demnach einen negativen Wertschöpfungsbeitrag. In Zeiten zunehmender Digitalisierung und Vernetzung (Industrie 4.0) haben eine zuverlässige, schnelle und flexible Koordinierung und Steuerung aller logistischen Liefer- und Versorgungsketten entscheidenden Einfluss auf die Verfügbarkeit und damit auf den Erfolg des Unternehmens. Somit wird Logistik im alltäglichen Spannungsfeld zwischen Qualität, Kosten, Zeit und Flexibilität zunehmend zum Wettbewerbsfaktor.

  • Controlling - Lean & Smart - in Lager und Logistik (22-1850-00)
    • 02.11.2020, 09:00 Uhr - 02.11.2020, 17:00 Uhr
    • Dozent(en):
Diese Weiterbildung zum Thema "Controlling - Lean & Smart - in Lager und Logistik" beinhaltet:

  • Die Rolle der Logistik im betrieblichen Leistungserstellungsprozess
  • Das Wertschöpfungsprinzip als Instrument zur Analyse logistischer Abläufe
  • Controlling als Prozess
    • Grundlagen des Logistik-Controllings (Ziele, Aufgaben, Anforderungen, Grundsätze)
    • Operatives und strategisches Controlling (Abgrenzung, Instrumente und Methoden)
    • Controlling-Instrumente / Kosten- und Leistungsrechnung und ihre Anwendung in der betrieblichen Praxis
      • Zuschlagskalkulation
      • Deckungsbeitragsrechnung
      • Prozesskostenrechnung
  • Kennzahlen und Kennzahlensysteme in Lager und Logistik
    • Definition und Anwendung
    • Aussagefähigkeit, Analyse und Interpretation von Kennzahlen
    • Kennzahlen optimal einsetzen: Methoden und Vorgehensweisen
    • Typische Kennzahlen (Key Performance Indicator / KPI) für logistische Prozesse
  • Sie erhalten das Rüstzeug, mit geeigneten Kennzahlen Ihre Prozesse und Funktionen in Lager und Logistik zielgerichtet zu steuern, Handlungsbedarfe zu erkennen und Handlungsempfehlungen aufzuzeigen.
  • Sie lernen dabei das Wertsteigerungsprinzip als Ansatz für Prozessverbesserungen und Rentabilitätssteigerung kennen und können notwendige von nicht notwendigen (Teil-) Prozessen mit und ohne Wertschöpfungsbeitrag unterscheiden.
  • Sie beherrschen die wichtigsten Regeln eines erfolgreichen Logistik-Reportings und können anhand von Übungen und Praxisbeispielen ein Kennzahlensystem für Ihre (Lager-) Logistik ergebnisorientiert entwickeln, anwenden und die Ergebnisse bewerten.
Lagerverantwortliche, Fach-, Führungs- und Führungsnachwuchskräfte aus Controlling, Einkauf/Materialwirtschaft und Logistik
Workshop
weiterführende / zusätzliche Informationen finden Sie hier zum PDF-Download...

Dozenten

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Frau Kerstin Wolffgramm

Beraterin für berufliche Weiterbildung

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

3 Termine ab 28.05.2024
DURCHFÜHRUNGSGARANTIE

Rahmenverträge im Einkauf

Rahmenverträge mit Lieferanten spielen in der Einkaufstätigkeit eine wichtige Rolle. Sie sollen stabile Preise und Liefersicherheit über einen bestimmten Zeitraum gewährleisten und erforderlichen Verwaltungsaufwand auf ein Minimum beschränken. Doch wie können diese Ziele umgesetzt werden? Häufig ist…
4 Termine ab 10.06.2024
RESTPLÄTZE

Profiwissen für den Einkauf

Wer neu in den Einkauf kommt oder zu seinen bisherigen Funktionen auch an Beschaffungsprozessen beteiligt wird, muss sich mit einer Reihe von neuen Aufgaben vertraut machen. Ein professioneller Einkauf erlaubt die Erschließung umfangreicher Potenziale der Kostenreduzierung und arbeitet ständig an…
4 Termine ab 12.06.2024

Einkaufspreise clever verhandeln und Preiserhöhungen abwehren

Um Preise optimal zu verhandeln, sind essentielle Kenntnisse über die Entstehung von Kosten und der Kostenstruktur von Lieferanten notwendig. Ansonsten drohen ungerechtfertigte Preiserhöhungen. Mit dem Wissen um gängige Kalkulationsmethoden können Einkäufer Preistreibereien gekonnt abwehren,…
4 Termine ab 13.06.2024

Oft unterschätzt: Der operative Einkauf

Der operative Einkäufer muss heute mehr leisten als nur Bestellungen aufzugeben oder Reklamationen abzuwickeln. Er muss analytisch vorgehen und denken können, um die benötigten Rohstoffe zum erforderlichen Zeitpunkt bereitzustellen und die Bestände optimal zu managen. Zusätzlich muss der Einkäufer…