Datenschutz im Personalbereich und die rechtssichere Personaldatenverarbeitung

keine Bewertung
Kennnummer: 67-2599
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Seminar speziell für die Datenschutzproblematik - Personaldatenschutz und Prozesse der rechtssicheren Personaldatenverarbeitung. Mit dem Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung und dem BDSG-neu vom 25.05.2018 sind Unternehmen vor deutlich umfangreichere Herausforderungen gestellt worden. Vor allem im Bereich der Personaldatenverarbeitung werden die Pflichten des Arbeitgebers erhöht, die Rechte der Arbeitnehmer gestärkt. Informationspflichten, Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung und Löschung sehen vor, dass Mitarbeiter Hoheit über ihre Daten erhalten.Es stehen unter anderem die Fragen: Wie weiter mit der rechtskonformen Personaldatenverarbeitung? Wo werden aus der Sicht des Datenschutzes im Unternehmen Personaldaten verarbeitet? Wie gehen wir mit den geforderten Meldepflichten bei Datenschutzverletzungen nach Art. 33 / Art. 34 DSGVO um? Welche neuen Anforderungen werden an Unternehmen im Bereich der techn. und organisatorischen Maßnahmen gestellt?

  • Datenschutz im Personalbereich und die rechtssichere Personaldatenverarbeitung
    • 05.02.2020, 09:00 Uhr - 05.02.2020, 17:00 Uhr
    • Dozent(en): Nobst, Tony
  • Gesetzliche Basis zum Personaldatenschutz einschließlich der Regelung zu Informationspflicht nach Art. 33 und 34 DSGVO
  • Personalaktenführung, wie und wo?
  • Was muss seitens der DSGVO und des BDSG-neu vom Personalbereich umgesetzt werden - gesetzeskonforme Personaldatenverarbeitung
  • Personaldaten unter Berücksichtigung des Datenschutzes und der Datensicherheit
  • Der Datenschutz-Check im Personalbüro
  • Neue Anforderungen an Unternehmen bei techn. und organisatorischen Maßnahmen
  • Aus der Praxis für die Praxis - Arbeitgeberinteressen vs. Datenschutz (Videobeobachtung, Telefonverbindungsdaten, Nutzung der Mitarbeiterdaten aus IT-Systemen usw.)
Sie erlangen ein aktuelles Grundwissen über die datenschutzrechtlichen Vorschriften der Mitarbeiterführung, des Personal- und Arbeitnehmerdatenschutzes einschließlich der neuen Regelungen aus der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu). Sie erwerben einen Überblick und erhalten konkrete Praxishinweise, wo und wie Mitarbeiterdaten im Unternehmen gesetzeskonform verarbeitet werden können. Es werden Kenntnisse und Präventionsmaßnahmen vermittelt, die gemäß Art. 33 DSGVO "Meldung von Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten an die Aufsichtsbehörde" und Art. 34 DSGVO "Benachrichtigung der von einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten betroffenen Person" erforderlich werden.
Führungskräfte bzw. Mitglieder der Unternehmensleitung, Personalmanager und Mitarbeiter aus dem Personalbereich, dem Betriebsrat/ und der IT-Abteilung, interne Datenschutzbeauftragte
Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiele

Dozenten

Nobst, Tony

Externer DSB und Datenschutzberater

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Projektmitarbeiterin

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

3 Termine ab 29.08.2019
RESTPLÄTZE

Erfolgreiche Bewerbergespräche

Wenn die Suche und Auswahl von Mitarbeitern zu Ihren Aufgaben gehören, dann helfen Ihnen professionelle Bewerbergespräche. Sie bekommen Wissen zur Gesprächsführung und nonverbalen Kommunikation, zu Telefoninterviews und Auswahlkriterien vermittelt. Nehmen Sie die Chance wahr, ein Bewerbergespräch in…
keine Bewertung
4 Termine ab 05.09.2019
RESTPLÄTZE

Lohnpfändung und Gehaltsabtretung

Die zunehmende Verschuldung privater Haushalte und damit vieler Arbeitnehmer hat große Auswirkungen auf die tägliche Arbeit. Für die Personalabteilung bedeutet die anwachsende Menge von Pfändungen, Abtretungen und Insolvenzverfahren immer höheren Aufwand. In diesem Zusammenhang entstehen viele…
keine Bewertung
5 Termine ab 17.09.2019

Jahres- und Beurteilungsgespräche mit Mitarbeitern führen

Als Führungskraft führen Sie Gespräche unterschiedlichster Art. Von besonderer Bedeutung sind Beurteilungs- und Jahresgespräche. Für diese Gespräche und Situationen benötigen Sie nicht nur umfangreiches Wissen über Kommunikation, sondern auch Selbst-Reflektion über die eigene Wirkung, richtige…
keine Bewertung
4 Termine ab 18.09.2019

Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Die gegenwärtige Arbeitswelt ist von einem Strukturwandel geprägt, der für eine Vielzahl von Beschäftigten erhebliche Veränderungen im Hinblick auf Arbeitszeit, Arbeitsorganisation und daraus erhöhte psychische (Fehl-)Belastungen am Arbeitsplatz mit sich bringt.Der Gesetzgeber trägt dieser…
keine Bewertung