Website Optimierung – viele KMU schlafen hier

Ein nicht optimierter Internet Auftritt reduziert die Reichweite Ihres Unternehmens und die Chancen auf Interaktionen mit potenziellen Kunden und Fachkräften. Machen Sie die Probe und denken Sie mal kurz zurück. Haben Sie sich schon einmal über eine „schlechte“ Website geärgert? Negative Kernpunkte bestehender Websites sind u.a.:

  • Lange Ladezeiten
  • Keine mobile optimierte Darstellung
  • Keine oder nur eine schlechte Benutzerführung/Struktur der Website
  • Schwierige Farbkombinationen (zum Beispiel kleine Schrift, bunter Schrift auf dunklen Hintergründen, Schrift die auf Fotos im Hintergrund nicht lesbar sind)
  • Keine SSL Verschlüsselung
  • Keine oder nur wenige Referenzen

Und dazu kommen die KMU, die gar keine Website haben.

Fazit

Viele KMU verpassen potenzielles Geschäft und den Kontakt zu potenziellen Fachkräften durch eine schlechte oder fehlende Website. Dabei ist es heute relativ einfach, eine Website Optimierung durchzuführen. Es gibt Tools im Internet, mit denen Sie einen Vergleich zum Wettbewerb anstellen können, Tools, mit denen Sie Ihre Website Ladezeit ermitteln und mehr…

Eine lange Ladezeit beispielsweise verringert die Chancen auf ein gutes Ranking bei Google. Es gibt hier die sogenannte 3-Sekunden Regel, die Google im Rahmen des "mobile first" Ranking umsetzt.
Mit Blick auf eine übersichtliche Struktur der Website gilt es, die Website aus Sicht des Besuchers zu analysieren und zu optimieren. Es geht auf der Website nicht um "sie" und "ihre Klasse", sondern um die Benefits, die ein Website Besucher zur Aktion bewegt.

Dazu gilt es, den Besucher schnell und übersichtlich zum Ziel zu führen. Es gilt dem Besucher das Gefühl zu vermitteln, hier auf der Website finde ich die passende Lösung zu meinem Problem.
Die Fachkraft will auf der Website das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens finden und ein Gefühl dafür bekommen, dass die Unternehmenskultur zur eigenen Kultur passt.

Mit Videos können Sie hier schnell passende Inhalte liefern. Und ein Video sorgt neben den Inhalten auch dafür, dass Ihre Reichweite steigt. Denn ein Video können Sie auf verschiedenen Kanälen veröffentlichen und dann zurück zu Ihrer Website verlinken. Und Google liebt Videos und damit steigt die Chance, dass Ihre Website auf Google besser ranken kann.

Machen Sie die Probe und geben Sie ein paar Suchbegriffe rund um Ihr Business ein und untersuchen Sie die Website und Medien, die bei Google auf der ersten Seite erscheinen.

Beispiel: Bohrmaschine

Bei dem Suchbegriff „Bohrmaschine“ ranken nach den Google Ads Videos an Position 1! Ergo, es macht Sinn, ein Video zu produzieren, wenn man Bohrmaschinen verkauft. Nicht bei jedem Keyword werden Videos oder Bilder ganz oben ranken. Das liegt aber nicht selten daran, dass es zu diesem Keyword keine Videos gibt. Damit bietet sich die Chance hier die Führungsposition zu übernehmen.

Kommen wir noch zum Thema mobile first. Google straft alle Websites ab, die keine mobile optimierte Website anbieten. Über die nächsten Monate wird der mobile first Index von Google den alten Index ablösen. Sie kommen also nicht um das Thema herum. Sie müssen Ihre Website mobile optimieren, wenn Sie weiterhin im Google Index auftauchen wollen.

Fazit

Nutzen Sie die online Tools, die Ihnen bei der Untersuche Ihrer Website notwendige Informationen liefern. Binden Sie Kunden und Mitarbeiter bei der Optimierung Ihres online Auftrittes mit ein. Es lohnt sich, denn die Website ist und bleibt Ihr Eigentum. Und Ihre online Visitenkarte.

Autor: René Holz – online Marketer

Zum Autor und seinen Veranstaltungen...

Aufmerksamkeit bitte!

Sie haben ein tolles Produkt. Sie kennen Ihre Zielgruppe. Jetzt muss es nur noch gekauft werden. In unseren Seminaren verraten wir Ihnen wie Sie mit Marketing Ihren Absatz steigern.

Weiterlesen

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Maria Kühn

Mitarbeiterin Weiterbildung

Icon Telefon

0351 8322-339

Individuelle Anfrage