Aktuelles zum Jahreswechsel 2019/2020 im Lohnsteuer-, Sozialversicherungs- & Arbeitsrecht

Kennnummer: 22-1405
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Stetig Zum Jahreswechsel werden Rechtsprechungen geändert und gänzlich neue Gesetze verabschiedet. Als Fach- oder Führungskraft des Personalwesens, der Entgeltabrechnung oder als Unternehmer sollten Sie mit dem aktuellen Rechtsstand vertraut sein. Die teils umfassenden Änderungen betreffen neben der laufenden Steuerpolitik immer wieder die sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften. Anhand konkreter Fallbeispiele lernen Sie in diesem Seminar die Anwendung der Neuerungen kennen.

  • Aktuelles zum Jahreswechsel 2019/2020 im Lohnsteuer-, Sozialversicherungs- & Arbeitsrecht(22-1405-00)
  • Jahreswechsel 2019/2020-Grundsatz
    • Lohnsteuer-Jahresausgleich
    • Änderung der Grenzwerte in der Sozialversicherung
    • Prüfung der Jahresarbeitsentgeltgrenze mit Märzklausel
    • Aktuelle Sachbezugswerte ab 2020
    • Jahresmeldung zur Sozialversicherung
    • Jahresmeldung zur Unfallversicherung
    • Wahl des richtigen Umlageverfahrens
    • Änderungen bei Maßnahmen zur Grundsicherung
    • Anpassung des Mindestlohns
  • Neuerungen im Steuerrecht
    • Lohnsteuerbescheinigung
    • Lohnsteueranmeldung
    • Neuerungen durch das "Jahressteuergesetz 2019"
    • Neuerungen durch das "Bürokratieentlastungsgesetz III"
    • Sonstige Änderungen
    • Steuerliche Anerkennung von Umzugskosten
  • Neuerungen in der Sozialversicherung
    • Update Betriebsrentenstärkungsgesetz
    • Künstlersozialabgaben
    • A 1 Bescheinigung
  • Update Verpflegungsmehraufwand & Reisekosten
    • Grundsätzliches
    • Höhe der Pauschbeträge
    • VMA bei Mahlzeitengestellung
    • VMA im Ausland
    • Aktuelles zum Job-Ticket
  • Neuerungen im Arbeitsrecht
    • Fachkräfteeinwanderungsgesetz
    • Mindestlohn für Azubis
    • Änderungen im Arbeitszeitgesetz
    • Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen
    • Aktuelle Entscheidungen des EuGH und BAG
  • Sie erhalten einen Überblick der gesetzlichen Neuerungen zu den Themen Sozialversicherung, Arbeitsrecht und Lohnsteuer.
  • Sie lernen die Änderungen anhand von Fallbeispielen aus der täglichen Praxis kennen.
  • Sie erfahren von den aktuellsten Veränderungen durch den Gesetzgeber in den Tagen des Jahreswechsels.
  • Sie sind mit den Neuerungen vertraut und in der Lage, diese in der Praxis umzusetzen.
Personalleiter, Personalsachbearbeiter, Mitarbeiter der Lohn- und Gehaltsabrechnung, Unternehmer und Berater
Vortrag, Fallbeispiele, Diskussion

Dozenten

Willsch-Glöß, Annett

Dipl.-Wirtschaftsjuristin (FH), Steuerberatungsassistentin, Dozentin

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Projektmitarbeiterin

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

3 Termine ab 21.01.2020
RESTPLÄTZE

Das aktuelle Reisekostenrecht

Das Reisekostenrecht wurde 2014 umfassend reformiert, gefolgt von zahlreichen Nachbesserungen und Schreiben des Bundesfinanzministeriums (BMF). Die Summe an Neuregelungen und Vorgaben führt in der Praxis oft zu vielen Problemen und Fragen. Die aktuelle Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes (BFH)…
6 Termine ab 22.01.2020
RESTPLÄTZE

Arbeitsrecht aktuell 2020

Als Personaler oder Führungskraft sollten Sie sich regelmäßig über aktuelle Neuerungen im Arbeitsrecht auf dem Laufenden halten und Ihr Fachwissen vertiefen. Mit diesem Seminar bringen wir Sie auf den neuesten Kenntnisstand und machen Sie fit in Sachen Arbeitsrecht. Sie besprechen wichtige…
2 Termine ab 30.01.2020

Recht für Ein- und Verkäufer

Die Grundlagen der Vertragsgestaltung sind Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens. Die Verträge zu Lieferanten, Kunden und Partnern ergeben für Sie gesetzbindende Rechte und Pflichten. Daher ist der sichere Umgang in der Verwaltung von Ansprüchen und Gegenansprüchen, die…
3 Termine ab 05.02.2020

Datenschutz im Personalbereich und die rechtssichere Personaldatenverarbeitung

Ob Gehaltsabrechnung, Urlaubsplanung oder Bewerbermanagement - im Personalwesen werden fast immer personenbezogene Daten verarbeitet. Mit dem Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes vom 25.05.2018 wurden Unternehmen daher vor deutlich umfangreichere…