Mängelhaftung - Garantie - Produkthaftung

Berücksichtigung der aktuellen Gesetzgebung und Rechtsprechung
keine Bewertung
Kennnummer: 22-1366
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Rechtlich gesehen sind Gewährleistung, Garantie und Produkthaftung drei unterschiedliche Anspruchsgrundlagen. Der sichere Umgang mit Haftungsansprüchen, die sowohl aus der Abweichung von vertraglichen Vereinbarungen und aus gesetzlichen Vorgaben resultieren, ist unerlässlich. Im Seminar lernen Sie die entscheidenden Voraussetzungen für Ansprüche aus mangelhaften Leistungen kennen.

  • Mängelhaftung - Garantie - Produkthaftung (22-1366-00)
  • Gewährleistung
    • Kauf- und Werkverträge
    • Besonderheiten der VOB
    • Voraussetzungen, Ausschluss, Mangeldefinition, Ansprüche
    • Rechtsfolgen - Nacherfüllung, Minderung, Rücktritt, Schadensersatz
    • Verjährung, Beweislast
  • Garantie
    • Abgrenzung zur Gewährleistung
    • Arten, Erklärung, Garantiefall
    • Rechtsfolgen, Verjährung, Beweislast
  • Produkthaftung nach ProdHaftG
    • Abgrenzung zur Gewährleistung
    • Garantie und Produzentenhaftung, Inhalt, Umfang
  • Produzentenhaftung nach BGB
    • Abgrenzung zur Gewährleistung
    • Garantie und Produkthaftung, Inhalt, Umfang
  • Sie erwerben die für Ihren Fachbereich notwendigen Rechtskenntnisse nach aktueller Gesetzgebung und Rechtsprechung.
  • Sie erlernen, Haftungsansprüche sinnvoll und rechtssicher geltend zu machen bzw. erfolgreich abzuwehren.
  • Sie können mögliche Schäden für ihr Unternehmen und ihre Kunden durch ein zielgerichtetes Handeln so gering wie möglich halten
Unternehmer, Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte
Vortrag, Fallbeispiele, Diskussion

Dozenten

Garamszegi, Ines

Rechtsanwältin

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Projektmitarbeiterin

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

4 Termine ab 25.09.2019

Das aktuelle Reisekostenrecht

Das Reisekostenrecht wurde im Jahr 2014 umfassend reformiert. In den Folgejahren wurden zahlreiche Nachbesserungen veröffentlicht. Die Summe an Neuregelungen hat in der Praxis zu vielen Problemen und Diskussionen geführt. Zudem erschweren zahlreiche BMF-Schreiben die alltägliche Abrechnungspraxis.…
keine Bewertung
3 Termine ab 08.10.2019

ERFAHRUNGSAUSTAUSCH zur Umsetzung der EU-DSGVO

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung ist am 25.05.2016 in Kraft getreten und am 25.05.2018 endete die Übergangsfrist. Bei der Umsetzung der Verordnung stellten sich eine Vielzahl von Schwierigkeiten heraus, insbesondere im Verständnis der Begrifflichkeiten wie auch der abzuleitenden Aktivitäten,…
keine Bewertung
4 Termine ab 10.10.2019
RESTPLÄTZE

Datenschutz im Personalbereich und die rechtssichere Personaldatenverarbeitung

Seminar speziell für die Datenschutzproblematik - Personaldatenschutz und Prozesse der rechtssicheren Personaldatenverarbeitung. Mit dem Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung und dem BDSG-neu vom 25.05.2018 sind Unternehmen vor deutlich umfangreichere Herausforderungen gestellt worden. Vor…
keine Bewertung
8 Termine ab 22.10.2019
RESTPLÄTZE

Update-Seminar 2019 - Der betriebliche Datenschutzbeauftragte

Als betrieblicher Datenschutzbeauftragter müssen Sie sich ständig über aktuelle Neuerungen auf dem Laufenden halten und Ihr Fachwissen vertiefen. In diesem jährlichen Update-Seminar bringen wir Sie auf den neuesten Kenntnisstand. Sie besprechen aktuelle Themen zum Datenschutz und zur…
keine Bewertung