Mitarbeiterführung im Vertrieb - Positiv lenken!

Kennnummer: 22-1354
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Auf die Menschen kommt es an - besonders im Vertrieb. Führen Sie jeden einzelnen Mitarbeiter individuell, abhängig von seiner Persönlichkeit und seinen Fachkompetenzen. Die Führung Ihrer Mitarbeiter ist nicht allein die Kontrolle der "hard facts". Als Vertriebsleiter benötigen Sie Fingerspitzengefühl, Sozialkompetenz und Menschenkenntnis. In regelmäßigen Teammeetings setzen sie Vertriebsziele gemeinsam und überlegen, mit welchen Maßnahmen Sie diese am besten erreichen. Im Kern beschäftigt sich dieses Seminar mit Führungsinstrumenten, die Ihnen helfen werden, Ihre Mitarbeiter zu motivieren und langfristig an ihr Unternehmen zu binden.

  • Mitarbeiterführung im Vertrieb - Positiv lenken! (22-1354-00)
  • Führungsverantwortung im Vertrieb
    • Anteil der Mitarbeiterführung, um erfolgreiche Resultate zu erzielen
  • Herausarbeiten von Motiven Ihrer Vertriebsmitarbeiter
    • Was bewegt meine Mitarbeiter?
    • Warum scheitern die einen und gewinnen die anderen?
  • IST-Analyse der vertrieblichen Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter
    • Durchführung einer Feldbegleitung
    • Angebrachte Fragensystematik
    • Wie komme ich an die wirklichen Probleme des Mitarbeiters heran?
    • Wie reflektieren Vertriebsmitarbeiter im Idealfall?
  • Durchführung konstruktiver Vertriebsmeetings
    • mein persönlicher Auftritt und wie werde ich wahrgenommen
    • einen effizienten Ablauf erstellen
    • Führungsmechanismen im Einsatz
  • Vertriebsprozess und seine Bedeutung in der Führung
    • interner Vertriebsprozess
    • Wie strukturieren weltweit führende Unternehmen ihren Vertrieb?
    • Was kann ich persönlich für meine Führungstätigkeit daraus ableiten?
    • sinnvolle und messbare Daten
  • Kommunikation von Zielen nach dem Top-Down-Prinzip
    • typische Fehler bei der Kommunikation von Zielen
    • Potenziale aus der Feldbegleitung in neue Ziele einbinden
  • Sie beschäftigen sich einmal intensiv mit dem Vertriebsleben Ihrer Mitarbeiter.
  • Sie lernen, welche Motive sie haben und wie eine individuelle Förderung und Entwicklung aussehen kann.
  • Sie beeinflussen 'hard facts', wie z. B. den Umsatz Ihres Unternehmens, durch die Anwendung von 'soft facts'.
Geschäftsführer, Vertriebsleiter, Projektleiter
Rollenspiele mit Videoaufzeichnung und Evaluation, Gruppenarbeiten

Dozenten

Brüschke, Karsten

Dipl.-Betriebswirt , Trainer für Führung, Kommunikation & Vertrieb, NLP-Master, Dozent

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Projektmitarbeiterin

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

1 Termin am 29.10.2019
AUSGEBUCHT

Führen ohne Chef zu sein! Im Hotel Lagovida

In Zeiten zunehmend flacher Strukturen und agilen Arbeitens stoßen klassische Führungsinstrumente mit strengen Hierarchien immer mehr an ihre Grenzen. Laterale Führung heißt das neue Erfolgsprinzip - Führen ohne disziplinarische Weisungsbefugnis. Nicht mehr von oben nach unten, sondern von der…
4 Termine ab 30.10.2019
RESTPLÄTZE

Gut strukturiert im Führungsalltag

Haben Sie manchmal das Gefühl, Ihnen läuft die Zeit weg? Der Berg der unerledigten Aufgaben wächst und wächst? Dinge werden oft auf den "letzten Drücker" erledigt? Zeit ist zu einem kostbaren Gut geworden: Lassen Sie den Zeitdieben keine Chancen mehr. Ein effektives Zeit- und Selbstmanagement…
9 Termine ab 04.11.2019
AUSGEBUCHT

Praktische Führungspsychologie - Modul 1/4 - Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Wenn Sie plötzlich vom Kollegen zum Vorgesetzten werden, gibt es vieles zu beachten. Führungsverantwortung zu übernehmen erfordert neue Verhaltensweisen und beinhaltet viele anspruchsvolle Herausforderungen. Als frischgebackene Führungskraft müssen Sie sich einerseits selbst in Ihrer neuen Rolle…
3 Termine ab 04.11.2019

Teambildung im 'Generationskonflikt'

Generationsübergreifendes Teambildung - Wie schaffe ich das? Eine Frage, der immer mehr Führungskräfte gegenüberstehen. Ihr Team wächst oder Sie werden neue Mitarbeiter wegen dem Renteneintritt der älteren Kollegen einstellen. Sie wollen die neuen Arbeitnehmer verstehen, rekrutieren und langfristig…