Grund- und Leistungsentgelt ergebnisabhängig gestalten

keine Bewertung
Kennnummer: 67-2648
Als Inhouse-Schulung anfragen

Thema

Grund- und Leistungsentgelt werden zunehmend vom Beitrag des Mitarbeiters zur Wertschöpfung in den Leistungsprozessen der Unternehmen abhängig gestaltet. Während im Grundentgelt die wertschöpfenden Fähigkeiten bewertet werden und Grundlage der Einstufung sind, steht im Leistungs-Entgelt der erwirtschaftete Zugewinn der Leistungsgruppen im Fokus der Bewertungen. Inhalt des Seminar ist es, die Entgeltstruktur und deren Leistungsbewertungen vorzustellen, aufzuzeigen wie Leistungs-Gruppen in Fertigungsprozessen aufgestellt und Leistungen ergebnisrelevant bewertet werden, Methoden vorzustellen, wie Löhne ergebnisabhängig gerechnet, Zugewinne und Verluste festgestellt, zwischen Unternehmen und Gruppen geteilt und auf Mitarbeiter aufgeteilt werden.

  • Grund- und Leistungsentgelt ergebnisabhängig gestalten (67-2648-00)
  • Aufbau von Entgelt-Systemen
  • Wertschöpfende Arbeitsbewertungen:
    • Rangfolge-Verfahren
    • Stufen-Wertzahl-Verfahren
    • Fähigkeitsbewertungen
  • Zugewinn-Prinzip, Zugewinn-Rechnung und Verteilung
  • Ergebnisrechnungen auf der Basis von Deckungsbeiträgen:
    • Deckungsbeitrag im Unternehmen - Die Bestimmung des Mindestgewinns
    • Deckungsbeitrag im Vertrieb
    • Deckungsbeitrag - Praxisbeispiele
      • Objekteinrichter
      • Dental-Labore
      • Elektro-Bauunternehmen
  • Ergebnisrechnungen auf der Basis von Produktivstunden:
    • Ermittlung von kalkulationsrelevanten Vorgabewerten
    • Aufbau des Leistungsentgelt-Systems nach dem Zugewinn-Prinzip
    • Praxis-Beispiele:
      • Serienfertiger
      • Teilefertiger
      • Elektromontagen
  • Einführung von Leistungs-Entgeltsystemen
    • Gruppenbildung und Profilierung
    • Potentialermittlung
    • Leistungsmessung mit Kalkulationsvorgaben
    • Führen in Lernprozessen
    • Leistungsentgelt - Parallelrechnung
    • Freigabe mit Zielvereinbarung
  • Auswirkungen auf Motivation und Ertrag
  • Gestaltung von Ziel- und Leistungsvereinbarungen
  • Arbeitsrechtliche Anforderungen für die Einführung
Sie lernen einfach zu praktizierende ergebnisabhängige Leistungs-Entgelt-Systeme kennen. Mit diesen Systemen kann die Mitarbeiterführung auf wertschöpfende Inhalte und Ziele ausgerichtet und das Streben der Mitarbeiter nach Zugewinnen unterstützt werden. Damit wird das Denken und Handeln der Mitarbeiter auf wertschöpfende Inhalte ausgerichtet. Praxisbeispiele erleichtern die Umsetzung im eigenen Unternehmen. Praxiserprobte Unterlagen sind in dem umfangreichen Seminarmaterial enthalten und können als Vorlagen verwendet werden.
Inhaber, Geschäftsführer, Personalleiter, leitende Mitarbeiter
Vortrag, Praxis-Beispiele, Diskussion

Dozenten

Günthel, Dr. Wolfgang

Dr.oec. habil., Dipl.-Ökonom , Management-Berater, Dozent, Coach, Rating Advisor

Mehr Details

Kontaktieren Sie uns

Kontak-Foto
Kerstin Wolffgramm

Projektmitarbeiterin

Icon Telefon

0351 8322-337

Individuelle Anfrage

Ähnliche Weiterbildungen

3 Termine ab 29.08.2019
RESTPLÄTZE

Erfolgreiche Bewerbergespräche

Wenn die Suche und Auswahl von Mitarbeitern zu Ihren Aufgaben gehören, dann helfen Ihnen professionelle Bewerbergespräche. Sie bekommen Wissen zur Gesprächsführung und nonverbalen Kommunikation, zu Telefoninterviews und Auswahlkriterien vermittelt. Nehmen Sie die Chance wahr, ein Bewerbergespräch in…
keine Bewertung
7 Termine ab 04.09.2019
RESTPLÄTZE

Praktische Führungspsychologie - Modul 2/4 - Damit aus Mitarbeitern nicht Gegenarbeiter werden

Dieses Seminar baut auf - im doppelten Sinne. Es vermittelt differenzierte Führungs-Werkzeuge für herausfordernde Situationen mit klarem psychologischen Know How.Führungsverhalten braucht Reflektion und Training, damit es im Führungsalltag selbstverständlich und souverän eingesetzt wird. So…
keine Bewertung
4 Termine ab 11.09.2019

Rechtssicher als GmbH-Geschäftsführer agieren

An Sie als Geschäftsführer einer GmbH werden besondere Anforderungen gestellt. Durch Ihre Rechte sind Sie besonderen persönlichen Haftungsrisiken ausgesetzt. Zudem geht die Rechtsprechung dazu über, Versäumnisse oder rechtliche Fehler von GmbH-Geschäftsführern deutlich stärker als bisher zu…
keine Bewertung
1 Termin am 12.09.2019

Führungskräfte - TRAINEE-PROGRAMM für Industrie- und Dienstleistungsunternehmen

Dynamisches Unternehmenswachstum, Innovationen, permanente Herausforderungen des Marktes, Wettbewerbsbedingungen, sowie demografische Tendenzen erfordern fachlich hochqualifizierte Mitarbeiter in Führungspositionen.
keine Bewertung